Es handelt sich dabei um eine themen- und ortsbezogene Performance welche die Künstlerin an Ort, Gelegenheit und Umstände anpassen kann.

 

Je nachdem zu welchem Anlass, kann diese Performance zwischen 5 und 30 Minuten gespielt werden.

Es handelt sich dabei um eine Akrobatik- und Tanzperformance, die vor allem in  Kombination mit Livemusik oder anderen Künsten entstehen kann.

 

In dieser Performance arbeitet die Künstlerin mit dem Konzept, dass Körper und Raum in ständiger Beziehung stehen. Wie beziehen wir uns zu dem Anderen und zum Raum? Welche Begegnungen werden wie erlebt? 

Durch die spontane Zusammenarbeit mit anderen Künstlern entsteht ein Raum für neues & unerwartetes. Die zusammenarbeitenden Performer teilen ihre Arbeit im Rahmen einer aktiven performative Kollaboration. 

Kollaboration mit Franzi Kreis im Rahmen von ihrer Ausstellung 'FINDING MOTHERLAND':

-24. November 2019, 19. Dezember 2019

Ich bin ein Textabschnitt. Klicken Sie hier, um Ihren eigenen Text hinzuzufügen und mich zu bearbeiten.